Unsere Doula – Eure Freundin auf Zeit.....

 

Doulas sind keine neue Erfindung. Die Doula-Geburtsbegleitung® belebt die alte Tradition wieder, bei der die Gebärende zusätzlich zu ihrem Partner (oder anstelle ihres Partners) von einer ihr vertrauten Frau begleitet wird. Früher war es ganz normal, dass Frauen im Kreise von Frauen gebaren. Frauen die ihnen Wärme und Geborgenheit vermittelten, die sie massierten, trösteten, bestärkten und umsorgten, die mit ihnen lachten und ihr Wissen an sie weitergaben.

Die Doula* ist eine gut ausgebildete Frau, die eigene Kinder geboren hat und über fundiertes Wissen rund um die Geburt verfügt. Eine Doula begleitet die Frau am Geburtsort ihrer Wahl (z.B. Klinik, Zuhause, Geburtshaus) immer zusätzlich zur Hebamme. Sie übernimmt keine medizinische Funktion und kann sich daher ganz auf die Bedürfnisse der Frau/des Paares konzentrieren.

 

Bereits in der Schwangerschaft lernen die Frau und ihr Partner die Doula kennen. Sie bereiten sich gemeinsam auf die Geburt und die neue Familie vor. Auf die unterschiedlichen Vorstellungen und Wünsche kann individuell eingegangen werden. So werden Ängste abgebaut, Stress und Anspannung vermindert. Durch diese gemeinsame Vorbereitung entsteht ein Vertrauensverhältnis, durch welches sich das Paar – und besonders die werdende Mutter – getragen fühlt.

 

14 Tage vor dem Geburtstermin beginnt für die Doula die Rufbereitschaft. Sie ist ab jetzt rund um die Uhr telefonisch erreichbar damit sie, wenn’s los geht, innert nützlicher Frist dazukommen kann.

 

Während der Geburt ist die Doula der ruhige Pol, hilft beim Finden guter Geburtspositionen, macht Mut, massiert, tröstet, bestärkt………. Sie gewährleistet die kontinuierliche emotionale und körperliche Begleitung. Die Frau/das Paar kann sicher sein, dass immer jemand nur für sie da ist, egal über welchen Zeitraum sich die Geburt hinzieht! Der werdende Vater wird durch die Doula unterstützt und entlastet. Sie verschafft ihm Raum, die Geburt als eigene Erfahrung zu erleben und mitzutragen. Das Kind spürt dieses „Geborgensein“. Es wird geprägt von der Geburt, vom liebevollen Empfang und vom ersten Kontakt mit den Eltern.


Nach der Geburt steht die Doula weiterhin als Vertrauensperson zur Verfügung. In der Regel finden zwei Nachgespräche statt, bei welchen das Geburtserlebnis gemeinsam besprochen wird. Diese Gespräche helfen bei der Verarbeitung der Geburt und ermöglichen einen bewussteren Übergang in die neue Lebensphase. Bei Bedarf vermittelt die Doula auch Adressen hilfreicher Kontaktstellen.


"Starthilfe nach der Geburt" Die Wochenbettzeit ist eine Zeit der Neuorientierung und der Neufindung. Sie endet nicht mit dem Austritt des Geburtsortes. Als Zusatzangebot unterstützt die Doula die Familie im Alltag, steht mit Rat und Tat zur Seite und hat ein offenes Ohr für Anliegen und Bedürfnisse.

Mögliche Themen bei einer Wochenbettbegleitung:

  • Fragen und Sorgen in Bezug auf die neue Familiensituation besprechen
  • Geburt reflektieren und verarbeiten
  • Hilfe bei der Babypflege
  • Entlastung bei Erschöpfung beispielsweise bei Schlafproblemen oder Schreiphasen, bei Stillproblemen oder Unsicherheiten
  • unkomplizierte Hilfe, wo es im Familienalltag gerade nötig ist; Besorgungen, kleinere Haushaltsarbeiten wie Staubsaugen, Abwaschen, Wäsche waschen und zusammenlegen, Geschwisterkinder beaufsichtigen ………

  

*Der Begriff „Doula“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Helferin/Dienerin der Frau“.

 

Rita Niffeler-Rölli - Rosemättliring 12 - 6017 Ruswil - 041 495 36 25 - 079 608 92 90
© 2018 by www.unseredoula.ch